Schneller Anpfiff für Herthas Stadionpläne

Hertha BSC hat heute ihre Pläne für eine Fußballarena mit 55.000 Plätzen vorgestellt, die bis 2025 im Olympiapark gebaut und zu 100 Prozent eigenfinanziert werden solle, wie Herthas Präsident Werner Gegenbauer heute Mittag erklärte.

 

Die Jungen Liberalen JuLis Berlin begrüßen die Pläne des Sportvereins. Der Landesvorsitzende Roman-Francesco ROGAT erklärt dazu:

 

„Für uns ist klar: Hertha muss als Berliner Mannschaft auch in Berlin spielen können. Die Pläne für ein eigenfinanziertes Fußballstadion im Herzen des Olympiaparks sind daher genau das richtige Signal. Wer meint, dass die tausenden Fans unseres Hauptstadtclubs fürs Heimspiel nach Brandenburg pilgern sollen, hat den Berliner Sportsgeist nicht verstanden. Der Senat darf sich jetzt nicht in Bedenkenträgerei verzetteln, sondern muss Herthas Stadionplänen schnell den Anpfiff geben.“