Junge Liberale unterstützen Forderung des Landesschülerausschusses

Der Berliner Landesschülerausschuss fordert in einer Pressemitteilung vom heutigen Vormittag, das Fach Politische Bildung im Rahmen einer Stundenkontingentlösung sofort einzuführen.

Die Jungen Liberalen JuLis Berlin unterstützen die Forderung des Landesschülerausschusses mit aller Vehemenz. Unser Landesvorsitzender Roman-Francesco ROGAT erklärt dazu:

 

Das ewige Hin und Her um das Schulfach Politik muss endlich ein Ende haben. Es mag nachvollziehbar sein, wenn die Fachverbände im Rahmen der Kontingentlösung befürchten, dass die Einteilung von Stunden im gesellschaftswissenschaftlichen Fachbereich Konfliktpotenzial berge. Doch wer von seinen Schülern Eigenständigkeit erwartet, muss auch in der Lage sein, sich im Fachbereich auf eine Stundentafel zu einigen. Es hat manchmal den Anschein, die Fachverbände säßen auf ihren Unterrichtsstunden wie die Glucke auf den Eiern, obwohl nach ihren Vorschlägen nur fachfremder Politikunterricht oder eine deutliche Mehrbelastung für die Schüler die Alternativen wären. Wer sich aber einerseits über ein vermeintlich geringes politisches Bewusstsein junger Menschen beklagt, handelt fahrlässig, wenn er andererseits das Schulfach Politik mit dem eigenen Geltungsbedürfnis blockiert. Berlin braucht endlich kompetenten Politikunterricht und zwar nicht in ein paar Jahren, sondern sofort.